Freiwilligendienste am Marienkrankenhaus

Panangiota Stoilaki und Nicole Sledz haben uns über Ihre Erfahrungen und Motivationen beim Freiwilligen Sozialen Jahr berichtet. Weiter unten erhalten Sie mehr Informationen über das Freiwillige Soziale Jahr, den Bundesfreiwilligendienst und Schülerpraktika sowie Pflegepraktika für Medizinstudenten am Mareinkrankenhaus Flörsheim.

Man ist so richtig dabei
Panangiota Stoilaki, macht seit September 2012 ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Krankengymnastik. Nach einer Einführung durch die hauptamtlichen Kollegen, hat sie hier schon ihre festen Aufgaben. Sie bringt zum Beispiel bei den Patienten die Elektroden der TENS Geräte an und legt Fangopackungen auf. Mit gebrechlichen Patienten führt sie unter Anleitung leichte gymnastische Übungen durch.
Der Umgang mit den Kranken bereitet ihr Freude und fällt ihr auch gar nicht schwer. Eine Büroarbeit wäre nichts für sie gewesen. Für sie ist der Kontakt zum Menschen wichtig. Sie nutzt die Zeit, die ihr das FSJ bietet, sich im Krankenhausbetrieb umzuschauen und zu sehen, ob sich für sie hier vielleicht auch eine berufliche Zukunftsperspektive zeigt.

Ich nutze meine Wartezeit sinnvoll
Nicole Sledz möchte Physiotherapeutin werden. Die Ausbildung kann die 17jährige aber erst im Alter von 18 Jahren beginnen. So schreiben es die Ausbildungs-Bedingungen vor. Seit September macht sie ein Freiwilliges Soziales Jahr am Marienkrankenhaus Flörsheim. Sie nutzt das Jahr Wartezeit um Ihre Berufsentscheidung zu untermauern. Sie will in diesem Jahr verschiedene Bereiche der Krankenhaus-Arbeit kennenlernen. Aber bereits jetzt ist sie überzeugt: „Physiotherapeutin ist das richtige für mich“. Im Augenblick unterstützt sie die Kollegen auf Station 2 bei der Pflege. Essen austeilen, waschen und umlegen der Patienten gehören zu ihren Arbeiten, die sie, natürlich unter Aufsicht und mit Hilfe der Kollegen, erledigt. Dabei bleibt immer genügend Freiraum auch mit den Patienten, die längere Zeit auf der Station sind, ein freundliches Gespräch zu führen.

 

Freiwilliges Soziales Jahr am Marienkrankenhaus
Das Freiwillige Sozial Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Chance etwas für sich und andere Menschen zu tun.
Das Marienkrankenhaus Flörsheim stellt dafür im Pflegebereich jedes Jahr Plätze bereit.

Ihre Arbeit als Freiwillige oder Freiwilliger wird von Patienten und Mitarbeitern des Marienkrankenhauses Flörsheim überaus wertgeschätzt. Sie arbeiten auf Weisung und unter Anleitung unseres Fachpersonals. Entsprechend Ihres Einsatzgebietes zählen zu den Tätigkeiten, die Sie als Freiwilliger im Marienkrankenhaus verrichten das Betten machen, das Begleiten der Patienten, das Waschen der Patienten, das Verteilen von Essen. In der Regel finden Sie dabei zahlreiche Gelegenheiten zu Gespräch, persönlichem Kontakt und Zuwendung zu den Patienten.
 
Bei einem freiwilligen sozialen Jahr im Marienkrankenhaus Flörsheim sind Sie in den Verbund der Marienhaus Kliniken integriert. Sie nehmen  gemeinsam mit den anderen Freiwilligen der Marienhaus Kliniken an den vorgesehenen Seminaren teil und haben neben den Ansprechpartnern vor Ort in Flörsheim auch die Möglichkeit sich jederzeit an die für Freiwilligendienste zuständigen Mitarbeiter in der Zentrale in Waldbreitbach zu wenden.

Ein FSJ im Marienkrankenhaus Flörsheim bietet Ihnen Gelegenheit sich über Ihre berufliche Zukunft zu orientieren. Es ist ein guter Einstieg für den Berufswunsch Krankenpfleger / Krankenschwester genauso, wie ein erster Schritt für ein angestrebtes Medizinstudium. Das FSJ dauert in der Regel zwölf Monate und beginnt jeweils am 1. September. Ein freiwilliges soziales Jahr kann als Praktikum für sozialpflegerische Berufe und sozialpädagogische Ausbildungen anerkannt werden und ist bei der Vergabe von Studienplätzen als Wartezeit anrechenbar.

 

Bundesfreiwilligendienst
Am Marienkrankenhaus Flörsheim können Sie auch innerhalb des Bundesfreiwilligendienstes engagieren. Nach Abschaffung der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes zum 1. Juli 2011 schuf die Bundesregierung zum Ausgleich für die nicht mehr zur Verfügung stehenden Zivildienstleistenden den Bundesfreiwilligendienst. Der Freiwilligendienst dauert mindestens sechs und höchstens 18 Monate und kann auch von Freiwilligen, die älter als 27 Jahre alt sind, geleistet werden. Zu Ihrem Dienst gehören, ähnlich wie beim Freiwilligen sozialen Jahr auch eine Reihe von Seminaren. Auch das Marienkrankenhaus Flörsheim bietet Stellen innerhalb diese Programms an. Sie bewerben sich bei uns, wir lernen uns kennen und nach einer positiven Entscheidung wird Ihre an das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben in Köln weitergeleitet, das auch Ihre formelle Betreuung innehat. Ihren Vertrag schließen Sie mit dem Bund ab. Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie unter www.bundesfreiwilligendienst.de

Pflegepraktikum für angehende Mediziner
Innerhalb des Medizinstudiums muss eine dreimonatiges Pflegepraktikum abgeleistet werden. Bei der Anmeldung zur ersten ärztlichen Prüfung muss ein Nachweis darüber vorgelegt werden. Das Praktikum kann in einem Stück gemacht oder auch in bis zu drei Abschnitte aufgeteilt werden, von denen jeder mindestens 30 Kalendertage umfassen muss.  Am Ende Ihres Praktikums erhalten Sie von uns die entsprechende Bescheinigung. Innerhalb unserer Möglichkeiten bemühen wir uns, Ihnen einen Einblick in die pflegerische Arbeit an einem Krankenhaus zu geben und versuchen dabei auch die besonderen Belange und Interessen von Medizinstudenten zu berücksichtigen. Naturgemäß haben bisher überwiegend Studenten der Universitäten Frankfurt und Mainz diese Praktika am Marienkrankenhaus Flörsheim gemacht.

 

Schülerpraktika
Für die umliegenden Schulen bieten wir auch Plätze für Schülerpraktika an. Viele Praktikanten kamen bisher von der Sophie-Scholl-Schule und dem Graf-Stauffenberg-Gymnasium, Flörsheim, der Heinrich-von-Brentano Schule  Hochheim, der Elisabethenschule in Hofheim sowie der Werner-Heisenberg und der Alexnader von Humboldt Schule in Rüsselsheim.

Die Praktika werden in der Regel während der Berufsorientierungsphasen der jeweiligen Schulen geleistet. Sie dauern, je nach Schule, zwischen zwei Wochen und drei Monaten und werden von den verantwortlichen Lehrern begleitet.

Die jungen Menschen arbeiten während Ihres Praktikums am Marienkrankenhaus Flörsheim in allen Stationen. Unsere Mitarbeiter betreuen sie mit viel Engagement, gewähren ihnen Einblicke in ihre Arbeit und betrauen sie mit ihren Fähigkeiten entsprechenden Aufgaben. Die Schüler lernen in der Zeit bei uns die Arbeitswelt an einem Krankenhaus kennen und sammeln zahlreiche neue, wichtige Erfahrungen. In der Regel müssen die Schüler sich Ihren Praktikumsplatz selber suchen. Wenn Ihr Interesse an an einem Schülerpraktikum bei uns habt, wendet Euch bitte, am besten zunächst per Mail, an unsere Pflegedirektorin, Frau Nohles.

Für Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Pflegedirektorin Ingrid Nohles, E-Mail: i.nohles(at)flo.marienhaus-gmbh.de.